Termine

Sa. 07.07.18
Turnier in Fuchstal
 
Sa. 30.06.18 10:30 Uhr
SG Apfeldorf/Kinsau - SV Polling 2
 
Sa. 23.06.18 10:30 Uhr
SV Unterdiessen - SG Apfeldorf/Kinsau
 
Fr. 15.06.18 18:30 Uhr
SV Erpfting - SG Apfeldorf/Kinsau 4:0
 
Fr. 08.06.18 18:00 Uhr
SG Apfeldorf/Kinsau - VfL Denklingen 7:4
 
Fr. 11.05.18 16:30 Uhr
SV Fuchstal - SG Apfeldorf/Kinsau 2:5
 
Mi. 02.05.18 18:30 Uhr
SG Apfeldorf/Kinsau - SV Hohenfurch 1:8
 
Sa. 28.04.18 10:30 Uhr
SG Söcking/Perchting - SG Apfeld./Kinsau 5:0
 
Sa. 21.04.18 10:30 Uhr
SG Apfeldorf/Kinsau - TSV Peißenberg 2 10:0
 
Mi. 18.04.18 17:30 Uhr
SG Hohenfurch/S'soien 2 - SG Apfeldorf/Kinsau 6:3
 
Sa. 07.04.18 11:00 Uhr
SC Böbing - SG Apfeldorf/Kinsau 1:2

Trainer

Jürgen Dollinger                                               Holger Lieb
Tel.: 08869/912669                                            Tel.: 08869/913974
Mobil: 0151-22745678                                       Mobil: 0152-25784512
E-Mail: j-dollinger@t-online.de                           E-Mail: holger.lieb@gmx.de

Trainingszeiten 2017/18:
Montag                   17:00 - 18:30 Uhr in Apfeldorf
Mittwoch                 17:00 - 18:30 Uhr in Kinsau
Halle: Dienstag       16:30 - 18:00 Uhr Turnhalle Apfeldorf

Spielberichte

SC Böbing - SG Apfeldorf/Kinsau 1:2
Gleich im ersten Test nach der langen Winterpause zeigte die Mannschaft stellenweise, warum die Vorrunde so erfolgreich gelaufen ist. Alles lief natürlich noch nicht rund, aber das erwartete das Trainergespann auch noch gar nicht.
Bereits in der 8. Spielminute erzielte Roman Frühholz mit einem schönen Schuss ins lange Eck die Führung. Das gab der Mannschaft die nötige Sicherheit, und sie erspielte sich regelmäßig weitere gute Chancen, die aber leider nicht zum Torerfolg führten. Böbing war immer wieder durch Konter gefährlich, doch unser Winterneuzugang Raphael Eckl im Tor hielt mit starken Paraden seinen Kasten im ersten Durchgang sauber. Gut zu wissen das man 2 starke Torhüter hat. Mit der knappen Führung ging es dann auch in die Pause.
In der 2. Halbzeit verteidigten die Böbinger besser, und so ging der Spielfluss aus Hälfte eins etwas verloren. Dennoch erhöhten wir durch einen plazierten Fernschuss von Luca Dollinger ins linke untere Eck auf 2:0 (45.). Ansonsten gab es kaum noch Chancen. Als 8 Minuten vor Schluss ein Ball im Seitenaus war, und die Böbinger weiterspielten, wir aber nicht, fiel noch der 1:2 Anschlusstreffer. Mehr passierte aber nicht mehr.
Fazit: Guter Start ins Jahr 2018
 
SV Polling 2 - SG Apfeldorf/Kinsau 0:3
Es wurde das erwartet schwere Spiel beim Tabellenschlusslicht in Polling. Gegen sehr defensiv und tief stehende Pollinger taten wir uns lange schwer. Die ersten 20 Minuten war das Spiel geprägt von zahlreichen Fehlern und Unzulänglichkeiten beider Mannschaften. Doch dann legte unsere Mannschaft den Schalter um, und plötzlich wurde druckvoll nach vorne gespielt, und die Pässe kamen endlich auch an.
Das wurde dann kurz vor dem Halbzeitpfiff auch belohnt, als ein schöner Spielzug über die linke Seite an die Strafraumgrenze zurück gelegt wurde, und Luca Dollinger mit einem strammen Schuss zum 1:0 traf. So ging es auch in die Halbzeitpause. Dank der letzten 10 Minuten der ersten Hälfte, wurde den Trainern eine etwas deutlichere Kabinenpredigt erspart.
Und das Team machte auch in Hälfte zwei weiter wie die Erste aufhörte. Zahlreiche Chancen wurden erspielt, und in der 36. Minute war es wiederum Luca Dollinger, der auf 0:2 erhöhte. Von den Pollingern kam nach vorne jetzt gar nichts mehr, und in der 56. Minute machte Luca Dollinger mit dem 3:0 den Sieg perfekt.
Fazit: Ungefährdeter Sieg nach Anlaufschwierigkeiten.  

SG Apfeldorf/Kinsau - SV Unterdiessen 8:1
Ein starkes Spiel zeigten unsere D-Jugendlichen am Samstag gegen den SV Unterdiessen. Von Beginn an waren wir überlegen, und ließen keinen Zweifel aufkommen, wer den Platz als Sieger verlässt.
Es dauerte allerdings bis zur 12. Minute, ehe Christoph Amtmann den Bann brach und das erste Tor erzielte. Elias Lieb scheiterte im ersten Versuch am Torwart, und legte dann uneigennützig quer auf Christoph, der nur noch ins leere Tor einschieben musste. Nur zwei Mintuen später köpfte Roman Frühholz nach einer Ecke von Raphael Worch zum 2:0 ein. Und in der 20. Minute vollendete Luca Dollinger ein schönes Zusammenspiel zum 3:0. So ging es auch in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts. Unterdiessen war nur nach Kontern über ihre starke Nr. 11 gefährlich, vor dem Tor aber zu harmlos. Ganz anders unser Team. Schon zwei Minuten nach dem Seitenwechsel das 4:0 erneut durch Christoph Amtmann. Und so einfach kann es auch gehen. Einen langen Abstoss unseres Torwarts Simon Merk erlief Luca Dollinger und setzte die Kugel direkt zum 5:0 ins lange Eck. Nach einem weiteren Doppelpack durch Christoph Amtmann (40. u. 54.), der ein starkes Spiel machte, stand es mittlerweile 7:0. Und auch das 8:0 war schön herausgespielt.  Ein Angriff über die rechte Seite bis zur Grundlinie, schön zurückgelegt und Raphael Worch stand goldrichtig und erzielte das 8:0. In der letzten Minute fiel dann noch der Ehrentreffer zum 8:1, welchen sich die tapferen Unterdiessner wahrlich verdient hatten. Einzig Simon im Tor ärgerte sich, hätte er doch gern die Null festgehalten.
Fazit: Super Spiel und absolut verdienter Sieg.

SG Apfeldorf/Kinsau - SV Erpfting 4:5
Das Spiel war klarer, als es das Ergebnis vermuten lässt. Gegen eine gute Erpftinger Mannschaft spielten wir zwar auch einigermaßen gut mit. Doch die entscheidenden Kleinigkeiten, die ein Fußballspiel entscheiden können, waren auf Seiten der Erpftinger. Nach einem eher ruhigen Start beider Teams, erzielten wir in der 3. Minute mit unserem ersten Angriff über die rechte Seite das 1:0. Eine Hereingabe von Raphael Worch wurde noch verlängert, und Elias Wölk stand genau richtig und vollendete aus 5 Metern. Doch mit der Zeit wurden unsere Gäste stärker, und drängten uns immer mehr in die Defensive. Nach einer Ecke in der 10. Minute konnten wir den Ball nicht klären, und ein Erpftinger stocherte den Ball über die Linie.
5 Minuten später das gleiche Bild. Wieder ein Eckball, wieder schwach verteidigt, und schon stand es 1:2. Als dann kurz vor der Pause noch ein Fernschuss den Weg ins Tor fand, ging es mit einem 1:3-Rückstand in die Pause. Dies spiegelte auch den Spielverlauf wieder. 
Nach dem Pausentee wollten wir dann etwas mutiger Spielen und konsequenter Verteidigen, was uns auch gut gelang. Trotzdem waren es in Minute 38 dann wieder die Erpftinger, die zum 1:4 trafen. Und als nach einem verunglückten Abstoß auch noch das 1:5 (45.) fiel, war das Spiel gelaufen. Dachte zumindest jeder.
Doch unsere Jungs bäumten sich noch einmal auf, und erzielten 4 Minuten vor dem Ende das 2:5 erneut durch Elias Wölk. Keine hundertzwanzig Sekunden später wurde ein Konter schön zu Ende gespielt, und wir verkürzten durch Christoph Amtmann auf 3:5. Als dann in der ersten Minute der Nachspielzeit Luca Dollinger auch noch zum 4:5 traf, hofften alle doch noch auf einen Punktgewinn. Der Schiedsrichter zeigte noch weitere 2 Minuten Nachspielzeit an. Erpfting wechselte noch 4mal auf einen Streich. Letztendlich blieb es dann bei einer knappen Niederlage. Der Erpftinger Sieg geht durchaus in Ordnung.
Fazit: Die Mannschaft zeigte eine tolle Moral. Elias Wölk traf zu seinem Tordebüt gleich mal doppelt.

VfL Denklingen - SG Apfeldorf/Kinsau 5:5
Die Anfangsphase gehörte eindeutig den Denklingern. Bereits nach 6 Minuten lagen wir mit 2:0 in Rückstand. Und es wurde nicht besser. Schwaches Zweikampfverhalten und ungenaue Pässe prägten unser Spiel. So viel folgerichtig auch noch das 3:0 nach 15 Minuten. Langsam fanden wir besser ins Spiel und Raphael Worch erzielte den Anschlusstreffer. Doch auch dieser gab uns keine Sicherheit und nach einem weiteren haarsträubenden Abwehrfehler kassierten wir noch vor der Pause das 4:1.
Nach einer Umstellung zur Pause und einer Hallo-Wach-Ansprache der Trainer stand plötzlich eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz. Bereits 2 Minuten nach dem Seitenwechsel verkürzte Christoph Amtmann per Abstauber zum 2:4. Dann das Tor des Tages durch LeAnn Glover, die fast von der Mittellinie über den zu weit vor dem Tor stehenden Denkliner Torwart unter die Latte traf. Keine weiteren 5 Minuten später der 4:4 Ausgleich nach einem schönen Spielzug durch Raphael Worch. Jetzt hatten wir das Spiel völlig im Griff. Denklingen konnte nach vorne kaum noch Akzente setzen, und 5 Minuten vor dem Ende gingen wir gar mit 5:4 in Führung. Wieder war der Denklinger Torwart zu weit vor seinem Tor und Elias Lieb lobte den Ball aus 22 Metern ins Tor. Als die Nachspielzeit bereits lief, bekamen die Denklinger nochmal einen Freistoß Nahe der Mittellinie. Den hoch geschlagenen Ball verlängerte ein Denklinger an den langen Pfosten, und dort stand ein weiterer Denklinger genau richtig und setzte den Ball aus stark abseitsverdächtiger Position volley ins lange Eck, was den 5:5 Endstand bedeutete.
Fazit: Starke zweite Halbzeit. Ärgerlicher Gegentreffer in der Nachspielzeit. Ein Sieg wäre aufgrund der ersten Hälfte aber nicht wirklich verdient gewesen.

SG Apfeldorf/Kinsau - SV Fuchstal 3:1
In einem abwechslungsreichen Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften hatten wir am Ende das bessere Ende für uns. Doch von Anfang an.
Das Spiel war gerade mal 90 Sekunden alt, als der ansonsten sehr starke Fuchstaler Torwart einen Ball nicht festhalten konnte, und Elias Lieb zur Stelle war und zum 1:0 einschob. Es entwickelte sich eine abwechslungsreiche erste Hälfte mit Torchancen auf beiden Seiten. Mit 3 Glanzparaden hielt der Fuchstaler Keeper sein Team im Spiel, während die Fuchstaler bei ihren Angriffen meist in unserer gut sortierten Abwehr hängen blieben, oder zu ungenau abschlossen.
Auch in der 2. Hälfte blieb das Spiel offen und sehenswert. Beide Mannschaften erspielten sich gute Torchancen. Und wieder war es Elias Lieb, der nach einem Schuss von Christoph Amtmann richtig stand und das 2:0 erzielte (39.). Als dann Luca Dollinger mit einem satten Schuss vom Strafraum genau ins rechte untere Eck traf, schien das Spiel gelaufen. Doch Fuchstal gab sich nicht auf, und nur eine Minute später staubte Jakob Keller zum 1:3 Anschlusstreffer ab. Jetzt wurde es hektisch auf dem Platz. Fuchstal drückte, und wir kamen kaum noch aus der eigenen Hälfte. Doch die Abwehr stand sicher und alles was aufs Tor kam wehrte unser Torwart Simon Merk ab, der uns so die ersten 3 Punkte der noch jungen Saison rettete.
Fazit: Starke Leistung der gesamten Mannschaft. Respekt.

SG Hohenfurch/S'soien/S'bruck - SG Apfeldorf/Kinsau 7:2
Nach dem Ausfall des Heimspiels gegen die SG Söcking/Perchting starteten wir nun auswärts bei einem der Ligafavoriten in Hohenfurch unsere Punktrunde.
Von Beginn an zeigte sich die gute Spielanlage der Hohenfurcher. Doch unsere Jungs und LeAnn hielten hervorragend dagegen und ließen in der Anfangsphase kaum Torchancen zu. Auch selbst kamen wir immer wieder zu Kontern, und in der 10. Minute dann der etwas überraschende Führungstreffer durch Christoph Amtmann, der dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ, und den Ball oben links versenkte. Doch die Führung hielt nur kurz, denn schon 2 Minuten später kassierten wir den Ausgleich. Unerklärlicherweise lies sich unsere Mannschaft durch diesen Treffer völlig verunsichern, und so bauten die Hohenfurcher durch teilweise leichte Fehler die Führung schnell auf 4:1 aus.
Auch in der 2. Halbzeit hielt die Überlegenheit der Hohenfurcher weiter an, auch wenn sie jetzt nicht mehr ganz so erdrückend war, wie zum Ende der 1. Halbzeit. Nach dem Treffer zum 5:1 konnte wiederum Christoph Amtmann noch zum 5:2 verkürzen, als er allein auf den gegnerischen Torhüter zulief. Seinen ersten Versuch wehrte der Torwart noch ab, war aber beim Nachschuss dann geschlagen. Danach erhöhte Hohenfurch noch auf 7:2.
Leider verletzte sich kurz vor Ende noch der ehemalige Apfeldorfer Spieler Samuel Spieß, als er nach einem Kopfball unglücklich aufkam, und dabei umknickte. Wir wünschen Dir eine schnelle Genesung, damit du bald wieder auf dem Platz stehst.
Fazit: Trotz der deutlichen Niederlage war es ein ordentliches Spiel, auf das wir aufbauen können.